ADVERTISEMENT

Austin Arnold präsentiert seine Top-11 Altcoins im April

  • Altcoin Daily’s Liste von 12 vielversprechenden Kryptowährungen im kommenden Monat besteht aus Bitcoin wegen des unmittelbar bevorstehenden ETFs und weiteren 11 Altcoins mit starken Fundamentaldaten.
  • Laut dem YouTuber wird ein zunehmender globaler Digitalisierungstrend den digitalen Immobiliensektor begünstigen.

Austin Arnold, ein beliebter YouTuber und Krypto-Investor, hat ein neues Video veröffentlicht, in dem er die 12 Kryptowährungen mit dem höchsten Potenzial für das gesamte Jahr auflistet. Der YouTuber betonte, dass er kein Finanzinvestor ist, doch er erklärte, dass die 12 von ihm genannten Coins die Aufmerksamkeit derjenigen verdienen, die „den Dip kaufen wollen“.

Die von Arnold vorgestellten Kryptowährungen sind Bitcoin und 11 Altcoins, die Fortschritte aufweisen oder reale Anwendungsfälle implementieren. Bitcoin belegt den 12. Platz aufgrund der potenziellen Zulassung eines ETFs in den Vereinigten Staaten, wobei 7 Institutionen bereits einen Antrag bei der SEC gestellt haben.

Arnold ist der Ansicht, dass der ETF von Fidelity, der physisch mit Bitcoin unterlegt ist, die Nachfrage nach der Kryptowährung erhöhen wird. Darüber hinaus könnte „eine neue Gruppe von Investoren“ auf den Kryptomarkt kommen. Aus Sicht des YouTubers ist die Frage nicht, „ob“, sondern „wann“ ein Bitcoin ETF genehmigt werden wird.

Weiterhin führte Arnold Ethereum aufgrund des Eintritts von neuen Institutionen, wie Staked, auf. Durch ein neues Produkt wird Staked institutionellen Anlegern ermöglichen, Belohnungen für das Staking von ETH in den Eth2 Deposit Contract zu verdienen, ohne die Kryptowährung kaufen zu müssen.

Auch Cardano (ADA) findet sich aufgrund „des Ausbaus seines Ökosystems, seiner Akzeptanz in Afrika und der Einführung von Smart Contract Funktionen“ auf der Liste. Der YouTuber setzt hohe Erwartungen in das Potenzial von Cardano.

Neue Trends am Kryptomarkt

Auf den nächsten Positionen befinden sich Coins, die auf den digitalen Immobiliensektor abzielen – Decentraland (MANA) und Sandbox (SAND). Als Teil eines Sektors, der auf dem Kryptomarkt immer mehr an Popularität gewinnt, bieten Ökosysteme neue Möglichkeiten für Investoren.

Durch den Kauf eines Grundstücks in einem dieser „Metaversen“ kann ein Eigentümer dieses weiterverkaufen, vermieten oder Geschäfte mit einer geschätzten potenziellen 10-fachen Rendite in zwei Jahren schaffen. Arnold erklärte, dass die Welt „immer digitaler wird“ und diese Coins es Investoren ermöglichen werden, enorme Vorteile zu genießen.

Der nächste Altcoin auf der Liste ist The Graph – eine Plattform, die vor 3 Monaten gegründet wurde und im April in die nächste Wachstumsphase starten wird. Das Mainnet wird über „Subgraphen“ verfügen, die es den Inhabern von GRT Token ermöglichen werden, „Abfragegebühren“ zu erhalten. Arnold erklärte:

Wenn Ethereum oder Cardano oder Polkadot oder irgendeine dieser Smart Contracts DApp Plattformen der dezentrale Supercomputer der Welt werden soll, werden wir einen Weg benötigen, um all diese Informationen abfragen zu können. Und das ist genau das, worauf The Graph abzielt.

Anschließend stellte der YouTuber THETA von Theta Network vor, das am 30. Juni dieses Jahres sein Mainnet 3.0 starten wird. Als „E-Sports“ Streaming Protokoll, wird Theta Network „Bausteine“ präsentieren, die den Benutzern Zugang zu einem Marktplatz für Non-Fungible Tokens (NFT) ermöglichen werden.

Auch Uniswap, der Ethereum-basierte automatisierte Market Maker, darf in der Rangliste nicht fehlen. Das Team von Uniswap Labs hat am 5. Mai die Bereitstellung seiner dritten Iteration (V3) angekündigt. Die Version wird neue Features einführen, wie z. B. konzentrierte Liquiditätspositionen und 2-Layer-Lösungen zur Gewinnoptimierung für Liquiditätsanbieter.

Ebenfalls auf der Liste von Arnold steht TrustSwap, da es von Ethereum um die Binance Smart Chain erweitert wurde. Die Kooperation hat es ermöglicht, dass mehr als 700 Millionen in seine Token Lock und Liquidity Locks Funktionen gesichert werden konnten.

Andere von Arnold erwähnte Projekte sind SuperfarmDAO, das auf dem dezentralen Fonds-Protokoll Polkastarter gelauncht wurde und Chainlink mit seiner kürzlichen Integration in die Filecoin Plattform.

Auch das Ocean Protokoll und Polygon Network nehmen einen Platz in Arnolds Liste ein, da sie sich zusammengeschlossen haben, um Gasgebühren zu reduzieren. Das Ziel dieser Integration ist es, eine Brücke zwischen dem Ethereum Ökosystem und anderen Projekten zu bauen.

httpss://www.youtube.com/watch?v=Y5-TqfIKMgQ

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Die Kommentare sind geschlossen.