Liegt die Zukunft des Geldes in digitalen Zentralbankwährungen?

  • Laut einer neuen Studie sehen die wichtigsten Entscheider des Finanzsektors die Zukunft des Geldes in digitalen Zentralbankwährungen, die die Fiat-Währungen verdrängen werden.
  • Ripple schlägt vor, dass die Behörden gemeinsam Lösungen für Hindernisse bei der Einführung digitaler Zentralbankwährungen diskutieren.

Eine neue Studie des internationalen Krypto-Zahlungsdienstleisters Ripple zeigt, dass die wichtigsten Akteure des Finanzsektors glauben, digitale Zentralbankwährungen würden im Lauf der Zeit die Fiat-Währungen ersetzen. Ripple hat die Studie mit dem Titel „New Value Report“ am 8. Juli veröffentlicht.

Darin heißt es, dass mehr als 70 Prozent der befragten Teilnehmer aus weltweit fünf Regionen der Meinung sind, dass digitale Zentralbankwährungen entscheidende gesellschaftliche Veränderungen bewirken können. Viele sind der Meinung, dass digitale Zentralbankwährungen bis 2027 eine Reihe von Vorteilen wie Zugang zu Krediten und finanzieller Integration bieten können. Ausgehend von den Antworten von 1.600 Personen, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind digitale Zentralbankwährungen in der Region Asien-Pazifik am populärsten.

Es ist wahrscheinlich, dass die chinesische Apex-Bank ihre digitale Zentralbankwährung als erste einführt. Kürzlich kündigte sie eine Ausweitung des entsprechenden Pilotprojekts auf andere Städte an. Von den Befragten Zentralbank-Führungskräften glauben 85 Prozent, dass ihr Land bis 2026 eine nationale digitale Währung einführen wird.

Abgesehen von der finanziellen Eingliederung glauben 44 Prozent dieser Führungskräfte, dass die den digitalen Zentralbankwährungen zugrundeliegende Technologie die nationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern wird. 43 Prozent sind zuversichtlich, dass die Technologie die Effizienz ihrer Zahlungssysteme verbessern wird. 42 Prozent dieser Führungskräfte glauben, dass die Technologie globale Innovationen fördern wird.

Hindernisse für digitale Zentralbankwährungen

Der Bericht unterstreicht die enormen Vorteile digitaler Zentralbankwährungen. Die meisten Zentralbanken haben jedoch noch immer mit Hindernissen bei der Einführung solcher nationalen digitalen Währungen zu kämpfen. Dazu gehören Datenschutz, Anlegerschutz, sichere Identitätsüberprüfung und der Offline-Zugang.

Folge uns für tgliche Crypto-News!

Der Bericht fügt hinzu, dass viele erwarten, die Umstellung auf digitale Zentralbankwährungen werde zeitnah erfolgen. Sie hoffen, dass sie in weniger als zehn Jahren in den Genuss der Vorteile des Wechsels von Fiat-Währungen zu digitalen Zentralbankwährungen kommen werden.

Der Ripple-Bericht räumt ein, dass die meisten Zentralbanken bei der Einführung ihrer digitalen Zentralbankwährungen vor vielen Herausforderungen stehen. Insbesondere das Problem der reibungslosen Interoperabilität zwischen den nationalen digitalen Zentralbankwährungen müsse zuverlässig gelöst werden.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Das US-Finanzministerium hat bereits eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den Ländern vorgeschlagen. Ansonsten decken sich die Ergebnisse der Umfrage mit anderen Erkenntnissen, die auf das steigende Interesse an digitalen Zentralbankwährungen hinweisen.

Die Krypto-Vorschriften der meisten Behörden umfassen auch die Regulierung digitaler Zentralbankwährungen. Da der allgemeine Abschwung auf dem Kryptomarkt anhält, ist man in manchen Regionen der Meinung, dass man gerade jetzt mit der Einführung beginnen sollte. Das Argument: Digitale Zentralbankwährungen können als digitale Vermögenswerte präsentiert werden, die echten Anlegerschutz bieten, im Gegensatz zu privaten digitalen Vermögenswerten, die diesen nicht nicht bieten.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar fr den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.