Die dezentrale Kryptobörse 0x soll die Social-NFT-Plattform von Coinbase betreiben

  • Das ZRX-Token ist in den letzten Tagen um 53 Prozent gestiegen, nachdem die Partnerschaft zwischen 0x und Coinbase bekannt gegeben wurde.
  • Das Protokoll soll aufgrund seiner niedrigen Gasgebühren und vielfältigen Smart-Contract-Fähigkeitedie die Social-NFT-Plattform von Coinbase betreiben.

Die auf Ethereum basierende dezentrale Börse (DEX) 0x kooperiert mit Coinbase, um deren neu gestartete Plattform für soziale nicht-fungible Token (NFT) zu betreiben. Die Nachricht hat dazu geführt, dass ZRX, das native Token des 0x-Protokolls, auf den höchsten Stand seit fünf Monaten geklettert ist.
Bei 0x handelt es sich um ein von 0x Labs entwickeltes Open-Source-Protokoll. Es Protokoll ermöglicht den Peer-to-Peer (P2P) Austausch von Token über eine wachsende Zahl von Blockchains. Zu ihnen gehören Polygon, Binance Smart Chain (BSC), Avalanche und Fantom.
Der Deal mit Amerikas größter Kryptobörse ist einer der bisher größten Erfolge von 0x. In einem Blogbeitrag erklärt Coinbase, dass es das Protokoll für seine NFT-Plattform ausgewählt hat, da es im Vergleich zu anderen Blockchains konkurrenzlos niedrige Transaktionskosten bietet. Weitere Gründe für die Partnerschaft sind nach Angaben von 0x Labs:

„Mit der leistungsstarken Unterstützung von Multi-Chain-NFT-Swaps und dem robustesten Funktionsumfang aller NFT-Tauschprotokolle war 0x die offensichtliche Wahl, um den neuen Marktplatz zu betreiben.“

Darüber hinaus sagt das Entwicklerteam, dass mit dem 0x-Protokoll v4, das bis zu 54% effizienter ist, die Kunden des Coinbase-Marktplatzes auch von niedrigen Handelskosten profitieren werden.

Kostengünstige Cross-Chain-Transaktionen

Die Anfang des Jahres eingeführte Version 4 von 0x ermöglicht den Tausch von NFTs über mehrere Chains hinweg.
Neben der Senkung der Gasgebühren um 54 Prozent ermöglichen die Smart Contracts von 0x auch Tantiemen für die NFT-Schöpfer. Die Smart Contracts unterstützen auch kostenlose Listings auf allen 0x-basierten NFT-Marktplätzen, neben anderen Plattformen.
Nach der Ankündigung der Partnerschaft stieg der ZRX-Token auf 1,18 Dollar, ein Kurs, der zuletzt im November 2021 erreicht worden war. Obwohl er bei Redaktionsschluss auf 1,02 Dollar gefallen war, ist ZRX in den letzten 24 Stunden immer noch um 38,1 Prozent gestiegen. Das Token verzeichnete auch einen 24-Stunden-Höchststand von 1,15 Dollar, was einem Anstieg von 53 Prozent innerhalb entspricht. Das Handelsvolumen des Tokens ist in den letzten Tagen ebenfalls um 3.311 Prozent gestiegen. ZRX befindet sich derzeit auf Position 111 mit einer Marktkapitalisierung von 868 Millionen Dollar.
Will Warren, Mitbegründer und Co-CEO von 0x Labs, kommentierte die Partnerschaft wie folgt:

„Wir sind begeistert, dass Coinbase 0x für seinen neuen sozialen Marktplatz für NFTs nutzt und erwarten, dass dieser Start eine massive Welle neuer Nutzer im Blockchain-Bereich auslösen wird.“

Die Social-NFT-Plattform von Coinbase

Die Beta-Version der NFT-Plattform von Coinbase wurde erstmals im Oktober 2021 angekündigt und ging gestern live. Zunächst ist die Plattform nur mit selbstverwahrenden Wallets wie Coinbase Wallet, MetaMask und Wallets, die das WalletConnect-Protokoll unterstützen, nutzbar. Sie ermöglicht den Kauf und Verkauf von NFTs sowie die soziale Interaktion zwischen den Kunden.
In Zukunft will die Börse optionale NFT-Depotdienste einführen. Coinbase plant außerdem, dass die Kunden NFTs über ein Coinbase-Konto oder sogar per Kreditkarte kaufen können.

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.